Eine große Menge Ausfluss

Manche Frauen sehen eine große Menge an Ausfluss als Problem an. Allerdings ist es schwer festzulegen, was eine große Menge ist und was nicht, da die normale Menge vaginalen Ausflusses von Frau zu Frau sehr unterschiedlich ist. Manche Frauen haben größere Mengen an Ausfluss als andere, auch wenn keine Veränderung in ihrem Körper stattgefunden hat. Bei anderen tritt phasenweise mehr Ausfluss auf, der nach einer gewissen Zeit wieder zurückgeht. Wenn Frauen über einen längeren Zeitraum starken Ausfluss erfahren, z.B. über mehrere Menstruationszyklen hinweg, ist es möglicherweise eine gute Idee, zum Arzt zu gehen und den Grund herauszufinden.

Der Menstruationszyklus verursacht temporäre Veränderungen. Der vaginale Ausfluss wird durch den Hormonhaushalt beeinflusst und wie wir alle wissen, kann die Menge an vaginalem Ausfluss während des Menstruationszyklus variieren. Nicht nur die Menge, auch das Erscheinungsbild und die Konsistenz verändern sich während der verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus. In der ersten Phase tritt viel Ausfluss auf, das Sekret ist normalerweise dick und weißlich. Während des Eisprungs verändert sich der Ausfluss und wird dick und transparent. Nach dem Eisprung bekommt er eine gelbliche Färbung. Im Menstruationszyklus tritt in der ersten Phase, vor dem Eisprung und kurz vor der Menstruation mehr Ausfluss auf.

Warum haben Sie so viel Ausfluss?
Abgesehen von der natürlichen Schwankung, während eines Menstruationszyklus, gibt es weitere Veränderungen in Ihrem Körper, die den Ausfluss beeinflussen können. Schwangere Frauen erleben im Allgemeinen häufigeren und stärkeren Ausfluss. Eine Veränderung im Hormonhaushalt kann ebenfalls erhöhten Ausfluss verursachen. Erhöhte Level an Östrogen können in stärkeren und dünnerem Ausfluss resultieren. Wenn Sie vermuten, dass es eine hormonelle Veränderung gibt, die stärkeren Ausfluss verursacht, können Sie entweder warten, bis das Gleichgewicht wiederhergestellt ist oder Sie fragen einen Arzt, um herauszufinden, warum Ihr Hormonhaushalt sich verändert hat.

Frauen, die die Pille nehmen, können eine größere Menge an Ausfluss erleben. Die Pille verhindert Ihren Eisprung und die normalerweise auftretenden Veränderungen in der Häufigkeit und der Menge des Ausflusses treten nicht auf. Pillen mit höheren Dosen Östrogen, können zu stärkerem Ausfluss führen, während Präparate mit viel Progesteron einen dünneren Ausfluss bewirken können.

Es gibt auch Krankheiten und Infektionen, die häufigen Ausfluss zusammen mit anderen Symptomen verursachen können:

Bakterielle Vaginose ist eine häufige Erkrankung der Vagina. Ein typisches Symptom ist schlecht riechender grauer oder gelblicher Ausfluss. Die Menge an Ausfluss kann steigen und kann wässriger sein als sonst. Bakterielle Vaginose ist harmlos und geht normalerweise innerhalb von ein paar Wochen von selbst zurück. Bakterielle Vaginose kann auch mit rezeptfreien Medikamenten oder Antibiotika, die die Vaginalflora wiederherstellen, behandelt werden.

Eine entzündliche Beckenerkrankung ist eine etwas ernsthaftere Infektion. Ein typisches Anzeichen ist übermäßiger, zähflüssiger und schlecht riechender Ausfluss mit einer grünen oder gelben Färbung. Entzündungen des Beckenraums gehen einher mit Fieber und Bauschmerzen. Wenn Sie Symptome vermuten, sollten Sie zum Arzt gehen, um eine Diagnose und Behandlung zu erhalten und um mit Antibiotika behandelt zu werden.